NAK-VELBERT


Direkt zum Seiteninhalt

Musik_ejt

AKTUELLES

Europa-Jugendtag: Konzerte in der Stadt

Düsseldorf. Fünf hochwertige Konzerte sollen den Geist des Europa-Jugendtages vom Messegelände und der LTU-Arena in die Stadt tragen. Die vom Kirchbenbezirk Düsseldorf organisierten Musikveranstaltungen werden am Samstag, den 23. Mai 2009 stattfinden und eignen sich vorzüglich für eine Einladung an Freunde, Bekannte oder Nachbarn. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Die Musikveranstaltungen sind an zwei Orten geplant: In der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, Palmenstrasse 16, 40217 Düsseldorf, sowie in der Katholischen Kirche St. Bruno an der Kalkumer Straße 60.

In der Akademie spielen am Samstagabend ab 19.30 drei Kammerensembles auf. Den Anfang macht das 18-köpfige Streichensemble der Neuapostolischen Kirche Nürnberg unter Leitung von Hartmut Caßens. Die international tätige Violinistin Rebekka Hartmann (Jahrgang 1981) wird den Solopart im Violinkonzert a-Moll von Johann-Sebastian Bach übernehmen. Seit 2004 spielt sie auf einer Antonio Stradivari-Violine von 1703 – zur Verfügung gestellt von der Deutschen Stiftung Musikleben.

Auch das neunköpfige Holzbläser-Ensemble Südwind (Leitung David Zenker) wird Bach intonieren und darüber hinaus den musikalischen Bogen hin zu einem Comedian Harmonist-Medley spannen.

Den Abschluss des Kammerkonzerts in der Akademie bildet das Blechbläser-Ensemble „Ventilspiel“. Sein Dirigent Michael Herrmann hat ein Repertoire zusammengestellt, das alle Stilrichtungen von der traditionellen Blechbläsermusik über Filmmusik bis hin zu Jazz und Swing umfasst. Im Zusammenspiel von Blech und Flügel interpretieren die zehn jungen Musiker Stücke wie das „Prelude” aus dem Tedeum, „What a wonderful world” und „O when the saints” unterhaltsam auf ihre ganz eigene Weise.

Der zweite Veranstaltungsort ist die Kirche an der Kalkumer Straße 60. Hier finden am 23. Mai 2009 den ganzen Tag über Konzerte statt.

Das Programm startet morgens um 11 Uhr mit einer Matinee, an der knapp 200 jugendliche Musiker aus Sachsen und Thüringen unter der Leitung von Frank Müller beteiligt sind. Sie bereiten sich seit 2007 auf den Europa-Jugendtag vor und haben im Vorfeld schon mehrere Konzerte vor vielen Hundert Zuhörern in ihrer Heimat gegeben. In ihrem Programm bringen sie zu Gehör, wie die Beziehung zwischen Gott, Jesus Christus und den Menschen in verschiedenen musikalischen Epochen dargestellt wurde.

Um 14 und um 16 Uhr finden zwei Orgelandachten statt. Der Musikpädagoge, Organist, Pianist und Komponist Peter Schulz, der in Aachen lebt, wird eine Choralphantasie nebst Fuge im spätromantischen Stil in Anlehnung an Max Reger improvisieren sowie eine Orgelsinfonie im französisch-romantischen Stil spielen. Der 33-jährige Alexander Därr, Organist und Komponist, wird seinen Schwerpunkt auf Orgelmusik aus Frankreich legen und unter anderem Werke von Alexandre Guilmant und Louis Vierne vortragen.

Abends um 19.30 Uhr führt ein 60-köpfiger Projektchor und ein Kammerensemble der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland mit dem Dirigenten Frank Ellinger das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms in der Fassung für Chor und Kammerensemble von Carsten Borkowski auf. Solisten sind Myriam Mayer(Sopran) und Jens Paulus (Bariton). Eingeleitet wird das Requiem durch eine Orgel-Introduktion von Dominik Härtel.


STARTSEITE | DER BEZIRK | DIE GEMEINDEN | AKTUELLES | BEZIRKSKALENDER | GEMEINSCHAFT | GLAUBE / LEHRE | ORGANISATION | Site Map


© Copyright 2008 NAK Bezirk Velbert - aktualisiert am 02 Aug 2009 | redaktion@nakvelbert.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü