NAK-VELBERT


Direkt zum Seiteninhalt

KonfiStunde

Archiv

Konfirmandenstunde der besonderen Art

Eine Konfirmandenstunde der besonderen Art erlebten die diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden des Bezirkes Velbert am Sonntag, den 25. Januar 2009. Bischof Bruns, der einen Gottesdienst in der Gemeinde Wülfrath hielt, hatte die Konfirmanden des Jahrgangs 2009 zu einer besonderen Unterrichtsstunde eingeladen. Unser Bischof und einige Konfirmandenlehrer hatten sich auf das Thema: "Opferbereitschaft" vorbereitet.
Bischof Bruns ging zu Beginn des Stunde auf die weltweite Entwicklung der Neuapostolischen Kirche ein und machte deutlich, dass hier von den Pionieren, den Aposteln ja von allen dort tätigen Gemeindemitgliedern große Opfer gebracht wurden. Letztlich war es die Hand Gottes, die alles lenkte und segnete. Im weiteren Verlauf kam die Frage auf, warum gibt es kein Gebot: "Du sollst opfern" gibt. Den Konfirmanden wurde verdeutlicht, dass unser himmlischer Vater uns vertraut und er hier unsere Freiwilligkeit sehen möchte. Opfer kann weh tun (muss nicht), sollte aber freiwillig und gern geschehen.
Die Konfirmanden erarbeiteten den Unterschied zwischen
Entbehrungen, welche oftmals für den eigenen Erfolg oder zur Erreichung eigener Ziele auf sich genommen werden, Spenden, die aus Mitleid für andere Menschen gegeben werden und Opfer, die wir aus unserem Glauben heraus unserem Gott aus Dankbarkeit und Freudigkeit entgegenbringen.
Als Definition für Opfer notierten sich die Konfirmanden den Gedanken, dass Opfer freiwillige Gaben an unseren himmlischen Vater sind, aus unserem Glauben, aus unserer Liebe und aus unserem Dank ihm gegenüber zum Wohle des Werkes Gottes und unserer Mitgeschwister und Mitmenschen. Nach einem regen Gedankenaustausch, in welcher Höhe ein Opfer gebracht werden soll, gab Bischof Bruns den Hinweis auf Malechai 3, Vers 10. Dort heißt es: "Bringt aber die Zehnten in voller Höhe in mein Vorratshaus, auf dass in meinem Hause Speise sei, und prüft mich hiermit, spricht der Herr Zebaoth, ob ich euch dann nicht des Himmels Fenster auftun werde und Segen herabschütten die Fülle."
Dank der Mitarbeit der Konfirmandinnen und Konfirmanden war es tatsächlich eine Konfirmanden-stunde der besonderen Art.
E.T.

WeiterPlayZurück

STARTSEITE | DIE GEMEINDEN | Archiv | Site Map


© Copyright 2008 NAK Bezirk Velbert - aktualisiert am 04 Aug 2009 | redaktion@nakvelbert.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü