NAK-VELBERT


Direkt zum Seiteninhalt

BegrueGDvelbert

Archiv

Begrüßungs-Gottesdienst in Velbert

Die Kirche in Velbert war am 21. Mai ab 14:30 Uhr geöffnet, da weder die Anreisezeiten der Gäste noch die ungefähre Anzahl bekannt waren. Nur die Anzahl der Gäste war bekannt, die den Gemeinden Wülfrath und Velbert zugeteilt waren sowie der Selbstbucher aus den Gemeinden Langenberg, Heiligenhaus, Wülfrath, Velbert-West und Velbert. gerechnet wurde in der Vorbereitungszeit mit 100 bis 150 Gäste. In einem Telefonat am 15. Mai mit derJugendherberge in Velbert stellte sich aber heraus, dass weitere 150 Gäste dort angemeldet waren. Dies ließ schon erahnen, dass weitaus mehr Gäste in Velbert eintreffen könnten.
Aus dem Grund deckten wir uns mit Hühnersuppe, Gulasch und Spätzle ein und die Spannung stieg.
Leider wurden wir dann anfangs doch ein wenig enttäuscht, da vor dem Treffpunktgottesdienst nur die zugeteilten Gäste aus Velbert und eine Gruppe von ca. 30 Jugendlichen aus der Jugendherberge zum Imbiss kamen. Dies führte zu dem Entschluss, auch nach dem Gottesdienst noch einmal einen Imbiss anzubieten, wenn auch die restlichen Jugendlichen aus den eingeladenen Gemeinden und der Jugendherberge eingetroffen waren. Kurz vor Gottesdienstbeginn erfuhren wir telefonisch, dass wir mit dem Gottesdienstbeginn noch ein wenig warten sollten, da noch drei Reisebusse mit ca. 150 Gästen auf dem Weg nach Velbert waren. Kurz nach 20:00 Uhr trafen unsere Geschwister ein und sorgten dafür, dass unsere Kirche dann doch noch gefüllt wurde.

WeiterPlayZurück

Die insgesamt 450 Teilnehmer, die dem Gottesdienst beiwohnten teilten sich ungefähr so auf:
· 350 Gäste des EJT
· 30 Jugendliche aus den eingeladenen Gemeinden rund um Velbert und
· 70 Gasteltern und Amtsbrüder
Der Gottesdienst, der durch Apostel Hoyer gehalten wurde, stand unter dem Motto des Himmelfahrttages und des EJTs, wobei der Apostel einiges vom Stammapostelgottesdienst vom Morgen in Nordhorn berichtete. Er verwandte auch das Textwort aus diesem Gottesdienst aus Apostelgeschichte 1, 11. Der Gottesdienst wurde umrahmt vom Gesang einer großen Anzahl Sänger, die alle Zuhörer mitrissen. Die Stimmung war am ganzen Tag hervorragend und fand im Gottesdienst am Abend den Höhepunkt. Wobei zum Einen die Freude am Beisammensein spürbar war aber vor Allem auch die große Spannung auf die folgenden Tage.
Nach dem Gottesdienst wurde dann allen nochmal das Angebot eines kleinen Imbisses gemacht, welches alle dankbar annahmen. Die vorbereiteten Speisen, inkl. eingebunkerte Suppen, Spätzle usw. reichten für alle und es blieb nur wenig über.

STARTSEITE | DIE GEMEINDEN | Archiv | Site Map


© Copyright 2008 NAK Bezirk Velbert - aktualisiert am 04 Aug 2009 | redaktion@nakvelbert.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü